Home

Neues von der 1. Mannschaft – Interview mit dem Trainer

Interview_CetCet, wie wurde die Winterpause genutzt?
Nach der langen Vorrunde haben wir im Winter regelmäßig ein freiwilliges Hallentraining mit der A-Jugend abgehalten. Ziel war es, locker und mit Spaß in Bewegung zu bleiben und auch die nachrückenden Spieler im Team zu integrieren.

Wie bist du mit der bisherigen Vorbereitung zufrieden?
Ich bin sehr zufrieden. Die Jungs ziehen gut mit und auch die Trainingsbeteiligung ist ausgezeichnet.

Gibt es Langzeitverletzte?
Andi Reiter wird voraussichtlich für ein halbes Jahr ausfallen und Tobi Huber wird erst in ein paar Wochen wieder fit sein. Albi Settele kommt erst jetzt aus dem Urlaub, hat also noch gar keine Vorbereitung gehabt und Asu Akbulat wird nur noch sporadisch zur Verfügung stehen.

Mit welchen personellen Veränderungen ist darüber hinaus zu rechnen?
Albert Weniger, Tobias Jähn und Nico Cancar werden zunehmend in die Mannschaft integriert werden.

Ist die Mannschaft schon heiß auf die Punktrunde?
Ja, die Spieler sind schon heiß und die Vorbereitungsspiele haben Möglichkeiten für verschiedene Spielsysteme aufgezeigt.

Momentan belegt der SVS den 4. Platz. Ausgegebenes Ziel war der direkte Aufstieg. Wie schätzt du die Chancen ein, dieses Ziel noch zu erreichen?
Selber haben wir es nicht mehr im Griff, wir hoffen aber, dass sich die anderen Mannschaften gegenseitig die Punkte wegnehmen. Voraussetzung ist allerdings, dass wir keine Punkte unnötig liegen lassen.

Das erste Spiel am 2. April ist gleich das Derby in Rieden. Ist die Mannschaft bis dahin zu einem eingeschworenen Team zusammengewachsen?
Ja, die Mannschaft ist zusammengewachsen und entwickelt sich noch ständig weiter. Der Teamgeist in dieser jungen Mannschaft steht klar im Vordergrund, auch wenn wir es mit einem erfahrenen, abgezockten Gegner zu tun bekommen. Um die Chance auf den Aufstieg weiterhin zu wahren sollten wir hier die Punkte mit nach Hause nehmen. Mit der Unterstützung unserer Zuschauer, bei denen ich mich ganz herzlich bedanken möchte, werden wir unser Bestes geben. Stolz bin ich auf jeden Fall, dass die Mannschaft schon seit Jahren ein so treues und zahlreiches Publikum hat. (HPM)

 


 

Aktion_Antenne_Bayern


Terminänderungen_2017